Nepal Panorama Trekking + Island Peak 6189m

Diese spektakuläre 23 Tage lange Trekkingtour gilt nicht ohne Grund als eine der schönsten weltweit !

Die Strecke über die aussichtsreichen Pässe Renjo La (5360 m), Kongma La 5535m  und Cho La (5368 m) führt Dich nicht nur abseits der normalen Hauptwanderroute durch die herrliche Bergwelt des Sagarmatha-Nationalparks, sondern bietet von den Passhöhen auch immer wieder grandiose 360°Ausblicke auf die berühmten 8000er und zahlreichen anderen Bergriesen des Khumbu Himal.

Absoluter Höhepunkt dürfte für jeden ambitionierten Bergwanderer / Alpinisten die Besteigung des 6189 m hohen Island Peaks werden.(optional)

Wer nicht den Island Peak besteigen möchte bleibt in Chukung und kann dort, in spektakulärer Umgebung, ganz nach belieben seine Zeit verbringen.

Beschreibung der Tour

Damit Dein Traum Wirklichkeit wird haben wir bei der Tourenplanung einer ausreichenden und bestmöglichen Höhenanpassung grösste Bedeutung zukommen lassen ! 

(3 x Ruhetage welche Dir die Möglichkeit zur bestmöglichen Akklimatisation geben)

Tour-Ablauf

1.Tag

Montag 01.11.2021

Abreise aus Deutschland nach Kathmandu / Nepal. 

2. Tag

Dienstag 02.11.2021

Ankunft in Kathmandu - der grössten Stadt Nepals. Auf der Fahrt vom Flughafen ins Hotel bekommst Du einen ersten Eindruck vom quirligen Großstadtleben der Hauptstadt. Am Abend treffen wir uns zu einem traditionellen nepalesischen Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel. (-/M/A)

3.Tag

Mittwoch 03.11.2021

Namaste ! Der heutige Tag dient dem"Ankommen in Nepal" ausgeschlafen und nach leckeren Frühstück in dem wunderschönen Gartenlokal unseres Quartieres bummeln wir durch die lebhaften Strassen Kathmandus. Hier können noch diverse Einkäufe getätigt werden. Ein Geheimtipp von uns ist unter anderen ein exzellenter Bergsportladen eines Australiers wo man Daunenbekleidung zu einem sehr guten Preis / Leistungsverhältnis kaufen oder ausleihen kann. Toilettenartikel, Medizin,SIM Karte, Müsliriegel , Ansichtskarten etc. mit Zeit und Ruhe erledigen wir diese Einkäufe und lernen uns nebenbei auch noch entspannt kennen.(F/M/A) Übernachtung in Lodge

4. Tag - Trekking Tag 1

Donnerstag 04.11.2021

Beginn des Everest Treks 

Lukla (2840 m) - Phakding (2610 m)

Zeitig am Morgen Transfer zum Flughafen. Ein etwa 40 min. Panoramaflug entlang der Himalaya Hauptkette bringt uns nach Lukla, einem kleinen Ort bereits mitten im Himalaya. Schon die Landung der kleinen Maschine auf dem nur 600 m langen Rollfeld mit 60 m Höhenunterschied ist spektakulär. Hier verteilen wir unser Gepäck auf die bereits wartenden Porter. Nach einer kurzen Rast (2840 m) starten wir unseren Trek. Zunächst geht es meist gemütlich bergab und am Dudh Kosi entlang nach Phakding (2610 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 215 m↑, 445 m↓) (F/M/A) 

5. Tag - Trekking Tag 2

Freitag 05.11.2021

Phakding (2610 m) - Namche Bazar (3440 m)

Zunächst folgen wir weiter dem tief eingeschnittenen Tal des Dudh Kosi Flusses. Wir passieren einige kleine Ortschaften, in denen hübsche Lodges und Restaurants zur Rast einladen. Bei Monjo betreten wir den Sagarmatha-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Kurz darauf wird der Fluss auf einigen Hängebrücken sowie der spektakulären Hillary Bridge überquert.

Die letzten 2-3 Stunden geht es steil hinauf nach Namche Bazar (3440 m), der berühmten Hauptstadt des Sherpa-Volkes. Während des Anstiegs kann man mit etwas Glück bereits den Mount Everest sehen. Namche Bazar, dessen Häuser sich hufeisenförmig an den Hang eines kleinen Talkessels schmiegen, ist der bedeutendste Marktplatz der umliegenden Dörfer. Das bunte und geschäftige Treiben hier oben kann man sich kaum vorstellen. Die Händler kommen selbst aus dem fernen Tibet mit ihren Yak-Karawanen über schneebedeckte Pässe, um ihre Waren anzubieten. Hier hast Du Zeit für einen kurzen Bummel durch den Ort und richtest Dich für 2 Nächte in einer gemütlichen Lodge ein.(Gehzeit ca. 6h, 1075 m↑, 245 m↓) (F/M/A) 

6. Tag - Trekking Tag 3

Samstag 06.11.2021

Ruhe bzw. Akklimitisationstag

Ruhetag in Namche Bazar. Wer möchte, kann eine Wanderung in Richtung Khunde oder Khumjung unternehmen (ca. 540 m↑↓), von wo aus man spektakuläre Blicke auf die umliegenden Berge hat, oder sich einfach in das lebendige Treiben der engen Gassen stürzen. Auch ein Besuch des Sherpa-Museums, der deutschen Bäckerei oder eines Internetcafés sind hier möglich. Ganz nebenbei akklimatisierst Du Dich langsam an die noch ungewohnte Höhe. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A) 

7. Tag - Trekking Tag 4

Sonntag 07.11.2021

Namche Bazar (3440 m) - Thame (3800 m)

Eine leichte Wanderetappe bringt Dich heute nach Thame. Das traditionelle Sherpa-Dorf liegt etwa 3-4 Stunden von Namche entfernt auf einer Höhe von ca. 3800 m. Über dem Dorf thront ein sehr sehenswertes Kloster. Übernachtung in Thame in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3-4h, 600 m↑, 240 m↓)(F/M/A) 

8. Tag - Trekking Tag 5

Montag 08.11.2021

Thame (3800 m) - Lungden (4400 m)

Heute folgen wir weiter dem nordwärts gerichteten Tal, durch das ein alter Handelsweg in Richtung tibetischer Grenze führt, verlassen aber den Talgrund und wandern stetig bergauf über Marlung (4150 m) bis nach Lungden (4400 m).Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4-5h, 700 m↑, 100 m↓). (F/M/A) 

9. Tag - Trekking Tag 6

Dienstag 09.11.2021

Ruhe - bzw. Akklimitisationstag in Lungden (4400 m)

Inzwischen haben wir erstmals die 4000-Meter-Marke überschritten - ein guter Grund, sich Zeit für einen Ruhe- und Akklimatisationstag zu nehmen. Vom Lungden Peak 5129 m aus hast Du großartige Blicke auf den Gipfel des Kyajo Ri (6186 m), der den Sherpa Ort überragt. Übernachtung in Lodge. (F/-/A) 

10. Tag - Trekking Tag 7

Mittwoch 10.11.2021

Lungden (4400 m) - Renjo La (5360 m) - Gokyo (4790 m)

Heute geht es über den ersten Pass! Von Lungden aus steigen wir am See Relmo Tsho vorbei zum Renjo La (5360 m). Zunächst geht es über sanfte Hänge und Schotterfelder zu einem kleinen See.

Anschließend wird es dann steiler und geht auf gutem Pfad, in Richtung Pass. Das Panorama, das sich bei gutem Wetter vom Pass vor Dir auftut, ist überwältigend: Vier 8000er: Mount Everest 8848 m + Lhotse 8516 m + Makalu 8485 m + Cho Oyu 8188 m und das gigantische Gipfelmeer des Khumbu sind zu bestaunen! Dafür hat sich dieser Aufstieg gewiss gelohnt. Jenseits des Passes geht es hinab zur Gokyo-Alm (4790 m) Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca.8h, 1000 m↑, 610 m↓) (F/-/A) 

11. Tag - Trekking Tag 8

Donnerstag 11.11.2021

Ruhe - bzw. Akklimitisationstag

Ein Tag ganz zum Entspannen oder aktiv genießen ! Je nachdem wie Du möchtest. Man könnte heute auf den mit Gebetsfahnen geschmückten Aussichtsberges Gokyo Ri 5483 m steigen, das Gipfelpanorama ist von hier oben unglaublich beeindruckend. Erneut kommen die vier 8000'er Mount Everest, Lhotse, Makalu und Cho Oyu ins Blickfeld. Nach ausgiebiger Gipfelrast geht es wieder hinunter zur Lodge. Wer nur entspannen möchte kann in der Umgebung der Lodge bleiben. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit Gokyo Ri ca.4h, 570 m↑, 570 m↓). (F/-/A) 

12. Tag - Trekking Tag 09

Freitag 12.11.2021

Ruhe - bzw. Akklimitisationstag

Ein Tag ganz zum Entspannen oder aktiv genießen ! Je nachdem wie Du möchtest, kannst Du optional einen Ausflug zu einem der Gokyo - Seen unternehmen. Die Landschaft hier in diesem Hochtal ist atemberaubend, die Farbe der türkis schillernden Seen einmalig schön und talaufwärts steht der gewaltige Cho Oyu. Außerdem könnte man,den letzten türkisfarbenen See hinter sich lassend weiter zum Aussichtsberg Ngozumpa Tse 5553 m ,gehen (ca.8km von der Lodge entfernt) Dies ist dann eine lange aber sehr, sehr lohnenswerte Tagesetappe mit grandiosen Blicken.(Gehzeit Ngozumpa Tse 4 h )(F/Snack/A)

13. Tag - Trekking Tag 10

Samstag 13.11.2021

Gokyo (4790 m) - Dragnag (4700 m)

Achtung : Spätesten heute muss man sich entscheiden ob man den Island Peak besteigen will oder nicht, da hier die letzte Möglichkeit bestehn ein Permitt für den Gipfel zu beantragen.

Heute überqueren wir auf einem schmalen mit "Steinmännern" markierten Pfad den spaltenfreien Ngozumpa-Gletscher. Auf dem leicht zu überquerenden, größten Gletscher Nepals findet man Sedimente, Kristalle und Eisenerzbrocken, die aus den umliegenden Bergen vor vielen tausend Jahren herausgebrochen wurden. Nach zwei bis drei Stunden erreichen wir Dragnag (4700 m) Übernachtung in Lodge (Gehzeit ca. 2-3h, 110 m↑, 200 m↓) (F/M/A) 

14. Tag - Trekking Tag 11

Sonntag 14.11.2021

Dragnag (4700 m) - Cho-La-Pass (5368 m) - Dzonglha (4830 m)

Auch heute heißt es wieder zeitig aufstehen. Die Überquerung des Cho-La-Passes (5368 m) kann insgesamt bis zu 10 Stunden in Anspruch nehmen. Ein kleiner Pfad schlängelt sich durch die Berge zur Passhöhe (Gehzeit ca. 4-5h). Anschließend führt der Weg über ein langes Schneefeld, bevor wir in ein Seitental des Khumbu-Haupttals absteigen (Gehzeit ca 3h).

Für diesen Tag bestehen erhöhte Anforderungen an Trittsicherheit und Ausdauer. Die Übernachtung erfolgt in einer Lodge in Dzonglha (4830 m). (Gehzeit ca. 8-10h, 750 m↑, 620 m↓) (F/-/A) 

15.Tag - Trekking Tag 12

Montag 15.11.2021

Dzonglha (4830 m) - Lobuche (4910 m)

Die heutige Tagesetappe führt uns nach Lobuche. Auf gut zu gehenden und größtenteils ebenen Wanderweg gehen wir unserem Endziel entgegen. Nach einiger Zeit kommen wir auf den "Normalweg". Vor Lobuche lädt der Aussichtsberg  Awi Peak 5245 m , auf einen weiteren Aklimtisationsabstecher ein.Gehzeit ca.4h (F/M/A) Übernachtung in Lodge

16.Tag - Trekking Tag 13

Dienstag 16.11.2021

Lobuche (4910m) - Gorak Shep (5140m) 4h

Auf Anfangs nur leicht ansteigenden Weg geht es in gigantischer Hochgebirgslandschaft Richtung Gorak Shep.Die Blicke sind athemberaubend schön.Nach dem Mittag beginnen wir, nun bestens akklimatisiert, in aller Ruhe mit dem Gipfelansteig zum 5650 m hohen Aussichtsberg Kala Pattar. Von hier aus kann man das fantastische Abendrot und den Sonnenuntergang am Mount Everest genießen. Bestens ausgerüstet kann bis weit nach Sonnenuntergang hier oben geblieben werden! Die Stimmung ist umwerfend und wenn bei klarer Nacht dann die Sterne sichtbar werden, ist dieses Panorama unvergesslich und wird für viele wohl zum Höhepunkt der Reise werden! Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit Auf- und Abstieg Kala Pattar ca. 4h, 500 m↑, 500 m↓) (F/-/A) 

17.Tag - Trekking Tag 14

Mittwoch 17.11.2021

Bergsteiger - Mythos im Schatten des Mt.Everest

Heute steht das berühmte Basislager des Mount Everest oder/und die Erkundung des Khumbu Ice Falls auf auf dem Programm. Beides sehr lohnenswert. Das Basislager wird wohl verlassen und abgebaut sein weil im November / Dezember keine Expeditionen hier stattfinden. Den Gipfel des höchsten Berges selbst kann man vom Basislager aus auch nicht sehen - dafür ist der Kala Pattar eindeutig der beste Aussichtspunkt ! Wer bis ins EBC (5364 m) gehen möchte sollte gegen 9 Uhr aufbrechen.Am Nachmittag wandern wir gemütlich auf bekanntem Weg zurück nach Lobuche. (Gehzeit ca. 4-5h, 300 m↑, 300 m↓) ( F/-/A) 

18. Tag - Trekking Tag 15

Donnerstag 18.11.2021

Kongma La - Pokalde Peak 5693 m

Für die heutige Passüberschreitung heißt es noch einmal zeitig aufstehen, denn die Überquerung des 5535 m hohen Kongma La ist erneut eine lange und sehr anstrengende Trekkingetappe. Zuerst geht es in einem mühsamen Auf und Ab über zahlreiche Gesteinshügel des Khumbu-Gletschers. Danach führt ein schmaler und teilweise ausgesetzter Pfad steil zum Pass. Von der Passhöhe aus genießen Sie einen großartigen Fernblick über den türkisfarbenen See unterhalb des Pokalde zum kühnen Zahn der Ama Dablam (6812 m), auf Baruntse (7129 m) und Makalu (8485 m). Besonders beeindruckend ist auch die Nähe zur gigantischen Lhotse-Nuptse-Flanke, die direkt über dem Pass aufragt.

Optional besteht der Abstecher auf den Gipfel des Pokalde Peaks 5693 m 

Jenseits des 5535 m hohen Passes führt der Weg über Steinschutt und später schöne Wiesen hinunter ins Haupttal nach Chhukhung (4730 m), der letzten bewohnten Siedlung im östlichen Seitenarm des Dudh-Koshi-Tals. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit mit Pass ca. 8-9h, 625 m↑, 805 m↓; Gehzeit ohne Pass ca. 5-6h, 290m↑, 470m↓).

19. Tag - Trekking Tag 16

Freitag 19.11.2021

Chukung - Chukung Ri - Chukung

Heute wird ausgeschlafen und in aller Ruhe gefrühstückt ! Am Vormittag geht es zur erneuten Gewöhnung an die Höhe auf den Chukung Ri 5546 m. Nachmittags können wir nach Absprache in der Gruppe eine Fotoexkursion unternehmenoder einfach in Hüttennähne relaxen. (F/Snack/A)

20. Tag - Trekking Tag 17

Samstag 20.11.2021

Chhukhung (4730 m) – Island-Peak-Basislager (5100 m) 

Für diejenigen, die die Option der Island-Peak-Besteigung wahrnehmen, führt eine recht kurze, aber landschaftlich wunderschöne Etappe zum Island-Peak-Basislager (5100 m). Vom Zeltcamp am Fuße des 6189 m hohen Island Peak, der von den Sherpas Imja Tse genannt wird, haben Sie einen fantastischen Blick auf die umliegenden Berge – Baruntse, Cho Polu, Num Ri, Ama Dablam oder die wilden Amphu Peaks bieten beeindruckende Fotomotive. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3h, 370 m↑).

Diejenigen, die den Island Peak nicht besteigen, haben heute Zeit die reizvolle Umgebung von Chhukhung zu erkunden oder sich von den vorangegangenen Trekkingtagen zu erholen. Alternativ bietet sich auch die Besteigung des nahen Aussichtsberges Chhukhung Ri (5550 m) an. Von hier wirkt die Ama Dablam (6812 m) geradezu greifbar (Gehzeit ca. 5-6h; 820 m↑, 820 m↓). Übernachtung wie am Vortag.

21. Tag - Trekking Tag 18

Sonntag 21.11.2021

Besteigung Island Peak (6189 m) – Chhukhung (4730 m)

Die Gipfel-Aspiranten beginnen zwischen 3 und 5 Uhr mit dem Aufstieg. Wenn alles gut geht, stehen Sie bereits am Vormittag auf dem Gipfel (6189 m). Abstieg ins Basislager auf dem gleichen Weg. Am Nachmittag steigen Sie nach Chhukhung ab, wo Sie wieder in der bekannten Lodge übernachten. Sollte die Besteigung des Island Peak wegen schlechten Wetters nicht gelungen sein, so besteht in Absprache mit dem Bergführer am nächsten Tag ggf. noch einmal die Möglichkeit für einen Aufstieg. Die Etappen des weiteren Abstiegs werden dann so zusammengelegt, dass man den fehlenden Tag zurück nach Lukla problemlos wieder herausholt. Übernachtung im Zelt oder in einer Lodge. (1090 m↑, 1460 m↓).(F/Snack/A)

Für alle, die gestern in Chhukhung geblieben sind, bietet sich heute eine sehr schöne Wanderung ins Island-Peak-Basislager (5100 m) oder auch noch ein Stück weiter zum Cho-Polu- und Lhotse-Shar-Basislager an. Übernachtung wie am Vortag.(F/M/A)

22.Tag - Trekking Tag 19

Montag 22.11.2021

Chhukhung (4730 m) – Dingboche (4410 m) 

Sie wandern auf angenehmen Wegen durch das ruhige Chhukhung-Seitental nach Dingboche. Dabei ergeben sich immer wieder grandiose Blicke auf die mächtige Lotse-Flanke zur rechten, sowie zu Ama Dablam (6812 m) auf der linken Seite. Hinter Ihnen thront spektakulär der Island Peak. Übernachtung in Lodge . (Gehzeit ca. 3-4h, 100 m↑, 420 m↓).

23. Tag - Trekking Tag 20

Dienstag 23.11.2021

Dingboche (4410 m) – Tengboche (3860 m) 

Abstieg in das untere, nun wieder grüne Khumbu-Tal. Nach Überquerung einer Hängebrücke führt ein kurzer, aber steiler Anstieg (ca. 30-40 min) hinauf nach Tengboche (3860 m) zum weltberühmten Sherpa-Kloster. Übernachtung in einer Lodge in oder bei Tengboche. (Gehzeit ca. 4h, 140 m↑, 690 m↓).

24.Tag - Trekking Tag 21

Mittwoch 24.11.2021

Tengboche (3860 m) – Namche Bazar (3440 m)

Von Tengboche steigen Sie steil ins Tal hinab, überqueren eine Hängebrücke und nach einem ca. 1-stündigen, immer flacher werdenden Anstieg erreichen Sie die Sherpa-Hauptstadt Namche Bazar (3440 m). Je nach Kondition kann dabei ein etwas längerer Weg über das Sherpa-Dorf Khumjung gewählt werden. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ohne Khumjung ca. 4h, 360 m↑, 780 m↓).

25.Tag - Trekking Tag 22

Donnerstag 25.11.2021

Namche Bazar (3440 m) – Lukla (2840 m)

Auf der letzten Tagesetappe geht es nun wieder zurück nach Lukla, dem Ausgangspunkt der Trekkingtour. Sie überqueren auf den bereits vom Hinweg bekannten Hängebrücken mehrfach den Dudh Koshi und gelangen schließlich kurz hinter Phakding (2610 m) in einem letzten Anstieg hinauf nach Lukla (2840 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 6-7h, 690 m↑, 1290 m↓).

26.Tag

Freitag 26.11.2021

Flug Lukla - Kathmandu 

Am zeitigen Morgen Transfer zum Flugplatz. Während einer längeren Wartezeit schweben die 16-Sitzer Twin-Otter-Maschinen in einer eleganten Kurve heran und sie können die Fähigkeiten der erfahrenen Piloten bewundern. Der Flug (ca. 30 min) nach Kathmandu ist erneut ein Erlebnis für sich, fliegt man doch unmittelbar entlang der Himalaya-Hauptkette. In Kathmandu Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.(-/M/A)

27.Tag

Samstag 27.11.2021

Freizeit oder Stadtbesichtigung in Kathmandu 

Der Tag steht Dir in Kathmandu zur freien Verfügung und dient gleichzeitig als Puffertag für Flugausfall bei Schlechtwetter. Ansonsten besprechen wir gemeinsam den individuell gewünschten Tagesablauf. Am Abend erwartet Dich ein gemeinsames Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel (F/-/M)

28.Tag

Sonntag 28.11.2021

Rückflug von Kathmandu / Nepal nach Deutschland 

Ende einer unvergeßlichen und einmaligen Traumreise im Himalaya !

29.Tag

Montag 29.11.2021

Ankunft in Deutschland

Inklusiv-Leistungen

Deutsche Reiseleitung bei 6 Teilnehmern, Thomas Böhm
Flug Kathmandu – Lukla – Kathmandu
Alle Mahlzeiten (Frühstück+Mittag und Abendbrot mit je ein Heißgetränk)
Alle Unterkünfte (Hotel in Kathmandu + landestypische Schlafsack Lodges beim Trekking)
Alle Transporte
Everest National Park Entry Permit
Trekkers Information Management System TIMS
Khumbu Pasang Lhamu Rural Municipality Gebühren
Erfahrene Träger mit Gov.Lizenz .1 Träger für 2 Personen
Küchen Equipment: Trekking Zelt, Dining Zelt, Kitchen Tent, Toiletten zelt, Tische + Stühle,   Mattratzen für Island Peak.
Ausrüstung für Besteigung Island Peak
Alle erforderlichen Gebühren und Genehmigungen
Versicherungen für alle Nepalesen Träger,Guides,Bergführen am Island Peak etc.

 

Nicht im Reisepreis enthalten

Internationaler Flug (wir empfehlen Türkish Airline und beraten Dich gern) + Visa
Auslands – Reise – Krankenversicherung + Corona Reiseschutz
Schlafsack (kann in Kathmandu gekauft oder ausgeliehen werden - wir helfen und beraten gerne)
Trinkgelder + Dusche(n)
Aufladung von elektronischen Geräten ist möglich aber teilweise kostenpflichtig

Einzelzimmer : 350 €

 

Anforderungen

Technisch leichte aber konditionell teils anspruchsvolle Bergwanderung (an den Tagen mit Passüberquerung Gehzeit ca.8h)

Besteigung Island Peak 6189 m - optional ist ein guter Einstieg in die Welt der Expeditionen.
Durchaus geeignet für Expeditionsneulinge, setzt aber sehr gute Kondition und Fitness sowie profunde Bergerfahrung voraus.

Zum Fotoalbum
Wandern Fotoreise Trekking Expedition Übernachtung Hotel / Lodges

Schwierigkeit

1
2
3
4
5

Preis der Tour

3750,00 EUR

Nächste Reisetermine

01.11.2021 - 29.11.2021
Freie Plätze: 2 Reiseanmeldung

Meinungen

Durchschnittliche Bewertung der Tour durch unsere Kunden:
11.07.2021
Heike, Radebeul
Liebe Haiqi und lieber Thomas, aus tiefstem Herzen danken wir euch für die wunderbare gemeinsame Reise! Ein lang gehegter Herzenswunsch ging Erfüllung! Schon unsere erste Begegnung bei eurem... weiterlesen
Alle Meinungen
Tour bewerten
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz. Informationen dazu und alle Informationen zum Datenschutz findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Bei Nutzung dieser Website stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu. OK